Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/web83.smithers.kundenserver42.de/httpdocs/oerie25/plugins/system/gantry/gantry.php on line 406
Dokumente zum Absturz der "Ark Angel"

Der Absturz der "Ark Angel" wurde von deutscher und amerikanischer Seite dokumentiert.

Originaldokumente zum Absturz Handschriftliche Liste mit den Namen der Besatzung. An 8. und 9.Stelle lauten die Einträge "unbekannt". Vergleicht man diese Liste mit der offiziellen Crew-Liste, so erkennt man, dass Bennett, Stovall und Hixson fehlen. Der 6. Mann, Rosenfield, ist nicht Besatzungsmitglied gewesen, sein Auftauchen auf der Liste ist etwas "mysteriös", da nicht geklärt werden konnte, warum sein Name dort auftauchte.

Besatzungsliste

 

Das gleiche Dokument in Schreibmaschinenform

Im "Individual Deceased Personnel File" (IDPF) von Jessie F. Blount tauchten diese drei Meldungen aus dem Jahre 1946 auf:

Die Quittung vom Maler über das Streichen der Holzkreuze (Die Kreuze sind nicht mehr auffindbar)

 

Zum jedem gefallenen U.S-Soldaten gibt es einen "Individual Deceased Personal File" (IDPF), zu deutsch: "Persönliche Unterlage über verstorbene Personen". Diese IDPFs beinhalten alle erhaltenen Schriftstücke, die mit dem Tod des Soldaten in Verbindung stehen. Bei Jessie Blounts IDPF gibt es einen umfangreichen Schriftverkehr bezüglich der Überführung aus dem belgischen Massengrab in seine Heimatstadt Gainesville, Texas. Ebenso enthält sein IDPF viele Schriftstücke von seiner Frau und seinen Eltern.